Skip to main content

Hiddensee

Hiddensee gilt als „Insel hinter der Insel“ seit den 1920er Jahren als Sehnsuchtsort für viele Großstädter. In der DDR-Zeit war Hiddensee der präferierte Platz für Freigeister und Aussteiger. Die lange, zum Teil nur 200 Meter breite Insel in Form eines Seepferdchens verfügt über 4 Ortschaften: Das Künstlerdorf Kloster unterhalb des Leuchtturms im Norden, die Inselhauptstadt Vitte, die Ortschaft Grieben und das weiße Fischerdorf Neuendorf im Süden. Hiddensee bietet seinen Gästen besonders vielfältige Naturräume wie das Hochland des Dornbusch im Norden oder die einmalige Dünenheide in der Mitte der Insel.

Reettraum Kloster

Das Haus liegt in ruhiger Randlage des nördlichen Ortes Kloster an einem Sandweg. Das Reetdachhaus verfügt über eine Dachterrasse mit freiem Weitblick nach Norden auf das Hochland des Dornbusch. Die angrenzenden Pferdewiesen sorgen für eine naturnahe Atomsphäre. Der Weststrand liegt rund 800m entfernt. Aufgrund seiner erhöhten Lage erlauben zwei Gartenterrassen ebenfalls einen Weitblick in westliche Richtung. Das Haus wird 2022 hochwertig grundsaniert und verfügt über eine Nutzfläche von rund 250qm. Die Fertigstellung erfolgt im April 2023. In einem mit der Terrasse verbundenem Nebengebäude ist der Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Regendusche integriert. Das Haus ist voll unterkellert und wird durch eine moderne Luft-Wärmepumpe betrieben und klimatisiert.

Haus Heiderauschen

Das Haus Heiderauschen liegt in absoluter Alleinlage in den Dünen des Nationalparks Dünenheide und ist ein typisches Hideaway. Die Lage des Hauses unmittelbar hinter der Düne gehört ohne Frage zu den schönsten und naturnahsten Lagen an der deutschen Ostseeküste. Ein Strandaufgang befindet sich unmittelbar neben dem Haus. Aufgrund der Entfernung ist der schöne Weststrand hier auch im Hochsommer nur wenig frequentiert. Zu erreichen ist das Haus über Sandwege rund 2,5km südlich vom Vitter Hafen. Das aus den 1950er Jahren stammende Haus wurde in 2022 grundsaniert und verfügt insgesamt über 170qm. Aus dem Dachgeschoss öffnet sich ein traumhafter Blick auf die Ostsee. In östlicher Richtung schaut man in die Dünenheide, die sich im Spätsommer violett färbt. Das Haus ist sehr hochwertig saniert und verfügt über ein Nebengebäude, mehrere Terrassen und einem Bad mit Dampfsauna. Technisch betrieben wird das Haus mit einer Luft-Wärmepumpe, einer eigenen Bio-Kläranlage und eigenem Brunnen. Es liegt ein Glasfaser-Anschluss vor.

Hotel Heiderose

Das Baltic Hideaway Hotel Heiderose ist eine historische Hotelanlage von 1903 auf der Insel Hiddensee. Diese liegt gegenüber der Fährinsel rund 2km südlich der „Inselhauptstadt“ Vitte auf dem Weg Richtung Neuendorf. Das Hotel liegt in Alleinlage inmitten der Dünenheide, die als einzige Küstenheide in Deutschland gilt und zum Nationalpark Mecklenburgische Boddenküste gehört. Vom Hotel ergibt sich ein schöner Blick auf den Bodden Richtung Schaprode. Der auf Höhe der Dünenheide auch im Sommer einsame Weststrand liegt nur wenige hundert Meter entfernt. Das Hotel verfügt über ein Haupthaus, einen Neubau-Teil und einen großen Gastraum. Besonders charmant ist der Garten des Hotels, der im Sommer als Biergarten genutzt wird. Für die Hotelanlage ist eine intensive Sanierung ab Oktober 2024 geplant. Bis dahin soll das Hotel provisorisch wiedergeöffnet werden.